Hallo an Alle, heut möchte ich u.a. ein paar Denkanstöße geben, zu dem Thema: Was wäre, wenn heute Dein letzter Tag auf Erden wäre?

Die meisten Menschen wissen nicht, wie lange ihre irdische Lebensuhr ticken wird. Wir geben unsere Lebensenergie in jungen Jahren meist wie Kleingeld aus, ohne uns Gedanken zu machen. Manchmal erinnern uns bestimmte Ereignisse oder auch Verluste von Menschen, die uns nahe stehen, daran, dass dieses geschenkte Leben auch ganz schnell vorbei sein kann. Auch in diesen Zeiten erleben viele Menschen, wie alles, wofür sie bisher gelebt und gearbeitet haben durch den Corona Hype wie ein Sturm hinweggefegt wird. Mit unglaublicher Geschwindigkeit durchleben wir viele Prozesse und Ereignisse sowohl individuell als auch kollektiv.

Ich persönlich hoffe, dass die gegenwärtige Sturmenergie nun viele Unwahrheiten hinwegfegt, damit Klarheit und Wahrheit sichtbar zu Tage treten. Ich hoffe, dass die Menschen ihre Ängste besiegen können, sich mit der Wahrheit ihrer Seele rückverbinden können und sich dadurch selbst erkennen. Ohne die Verbindung zu unserer göttlichen Quelle sind wir vielen Stürmen des Lebens wie ein Spielball ausgeliefert und wissen nicht was oben oder unten, richtig oder falsch ist.

Manchmal, im Angesicht des Todes werden wir unseres Wahren Selbst wieder gewahr ( Nahtoderfahrung). Dies kann unter Umständen alles verändern. Wer dem Tod schon einmal ins Auge geblickt hat, dürfte wissen, dass das nicht das Ende ist, sondern ein neuer Anfang.

Fangen wir also jeden geschenkten Tag neu an, unser Leben hier und jetzt besser zu machen, vielleicht einfach nur freundlicher zu sein, unseren Mitmenschen ein Lächeln zu schenken, oder auch uns selbst. Genießen wir den Sonnenaufgang, die frische Luft, den Blick in den blauen Himmel oder was auch immer und ziehen wir daraus die Kraft, etwas Gutes zu tun in dieser Welt, anderen zur Seite zu stehen, wenn es Bedarf gibt. „Eine gute Tat am Tag“, ist vor langer Zeit zu meinem Leitsatz geworden und das muss auch keine große Sache sein, aber es macht Freude und gibt Sinnhaftigkeit für mein Leben.

Ich hoffe, dass Euch der kommende Neumond in Verbindung mit dem Sturmtief zu neuen Erkenntnissen führt und dass wir auch kollektiv auf einen neue Ebene gelangen. Es kündigt sich ja schon an, dass der Wind sich dreht, mal sehen, was die Tag- und Nachtgleiche am 20./21. März noch so im Gepäck hat, denn da gibt es auch noch einmal in Verbindung mit der Widdersonne ordentlichen Schwung. Dazu dann eventuell nächste Woche mehr.

Bis dahin, habt eine gute Zeit, spreizt Eure Flügel und lasst Euch vom Wind tragen in die neue lichtvolle Zeit.

In diesem Sinne viel Liebe und Licht für Euch, Anke 🙂

Fotos: Pexels/ wordpress

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s