Guten Morgen, nun hat mich der 9. Portaltag in Folge, der Morgen nach dem Neumond, doch etwas weggeflasht. So viele Gedanken kreisen….um unsere Welt, um das Wort GEMEINSCHAFT, um die Dinge, die in meinem Leben passiert sind, Dinge die gerade anstehen und auch was kommen mag…..Gerade nach einem Wochenende in tiefer Naturverbundenheit, fällt es mir besonders schwer in meinen Arbeitsalltag zurück zu kehren. Ich sitze im Zug und die Welt zieht an mir vorbei, so als ob ich ganz woanders bin. Das werden einige von euch sicher auch kennen. Man fühlt sich nicht mehr dazugehörig in dieser Dimension. All die Plakate, die Werbung, alles Illusion. Auch überall die Schilder und Aufkleber: Abstand halten, Maske tragen……Gehirnwäsche???

Da fällt es schon manchmal schwer in die Akzeptanz zu gehen, wissend, dass auch dies nur vorübergehend ist, vielleicht nötig ist, damit die Menschen erwachen.

Aber ich will keinen Abstand, sondern Nähe, Einheit statt Trennung. Keine Masken mehr, sondern Wahrhaftigkeit. Wohl wissend, dass dies zuerst in mir gelebt und erfahren werden will. Und darin übe ich mich jeden Tag, um es dann im Alltag, da wo ich gerade bin, weiterzugeben, nach außen zu strahlen. Das ist auch meine Arbeit. Heute ist es mir schwer gefallen, obwohl es so ein schöner Morgen ist, heute war ich kurz etwas hoffnungslos, wie es wohl mit der Menschheit weitergeht, wie weit der Weg zur Einheit, Geschwisterliebe, zur Angstfreiheit, zum Bewusstwerden noch ist. Und da taucht in der U- Bahn diese Kritzelei, s.o. in meinem Sichtfeld auf. Und ich muss lächeln, freue mich darüber, denn ja genau dass trifft es. Wir stehen wieder auf, immer und immer wieder und diesmal als Menschheit vereint, gemeinsam in eine neue Dimension, gemeinsam ins Goldzeitalter 🌞.

Danke für diese kleine Erinnerung, die sogleich einen Energieschub bewirkt hat. Danke für all die kleinen Dinge, die uns helfen, hier weiterzumachen, im Wissen, dass jeder frohe Gedanke, jedes liebevolle Wort, jeder wohlgemeinte Blick jeden Tag die Welt ein Stück weit besser macht, lichtvoller macht. Machen wir die Augen auf, denn überall gibt es diese kleinen Hilfeleistungen, wenn wir uns dafür öffnen.

Ich wünsche euch in dieser intensiven Zeit alles Gute, viel Licht und Liebe auf dem Weg und vor allem auch GEDULD, denn sie hilft uns, gelassen und vertrauensvoll zu bleiben und wird aus dem Wissen geboren, dass alles zum rechten Zeitpunkt geschehen wird.

Alles Liebe 💖

Anke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s